Wir Für Altenkessel e.V.
Gemeinschaft zur Förderung der Heimatpflege


Alle Jahre wieder…Weihnachtsmarkt


Am 16. Und 17. Dezember 2017 (3. Adventswochenende) wird rund um die Lutherkirche wieder festliche Stimmung herrschen. Zum dritten Mal veranstaltet WFA den Altenkesseler Weihnachtsmarkt. Wie in der Vergangenheit streben wir ein gemischtes Warenangebot an und hoffen, dass Vereine, Kunsthandwerker und andere mit originellen Warenangeboten sich angesprochen fühlen und mitmachen wollen, so dass der WFA-Weihnachtsmarkt seinen eigenen, unverwechselbaren Charakter behält.

Wer wieder – oder zum ersten Mal – als Anbieter teilnehmen möchte, sollte sich unbedingt den     16. Juli 2017 merken, denn dies ist der späteste Termin für die Anmeldung, die schriftlich erfolgen muss.

Das Anmeldeformular kann hier heruntergeladen werden.

Wir hoffen auf zahlreiche Anmeldungen, damit wir wieder eine gelungene Veranstaltung präsentieren können.

Vorstand WFA









Unsere diesjährigen Markttage in Altenkessel

Der Markttag findet immer am ersten Donnerstag im Monat in der Zeit von 15:00 Uhr bis 19:00, Coucy Platz, statt.

Die Termine für 2017 nachstehend:

02.03.; 06.04.; 04.05.; 01.06.; 06.07.; 03.08.; 07.09.; 05.10. und 02.11.2017.

 

Im Dezember findet wegen Weihnachtsmarkt kein gesonderter Markttag statt. Witterungsbedingt werden in den Monaten Januar und Februar keine Markttage durchgeführt.

Euer WFA Team






Marktgeburtstagsgrillen


am 02. Juni 2016


Aus der Fülle der Feste ist das Geburtstagsfest das Beste. Am 02.06.2016 wurde unser Markttag ein Jahr alt. Deshalb lud WFA zum Grillen ein. Bei Nieselregen wurden der Biergarten und die Grills, darunter ein enorm großer Saarlandschwenker, aufgebaut. Immer wieder gingen die Blicke der Gäste zum Himmel und so wurde die Sonne hervorgelockt. Zur Freude aller wurde es sogar etwas wärmer und die Gäste wurden richtig hungrig und durstig. Zum "Wurschtgrillen" ist es WFA, gelungen einen saarländischen Prominenten als Grillmeister zu verpflichten. Eine gegrillte „Wurscht“ aus so prominenter Hand schmeckte tausendmal besser, als die aus eigener Hand. Alle Anwesenden genossen es, von Herrn Innenminister Klaus Bouillon persönlich bedient zu werden. Das übliche Tagesgeschäft, die Politik, hat er zur Freude aller Anwesenden im Ministerium gelassen. Lockere Gespräche und Späße erzeugten auf breiter Ebene eine ausgelassene Stimmung. Bei der Preisgestaltung von Bratwurst und Getränken ließ WFA sich nicht lumpen. Wegen der niedrigen Preise gingen etliche Bratwürste, einige Flaschen Crémant, Bier und alkoholfreie Getränke über die Theke. So macht eine Geburtstagsfeier richtig Laune!

Es ist ein lobenswerter Brauch: Wer etwas Gutes bekommt, der bedankt sich auch. Mit einem kleinen, aber feinen Präsent hat der 1. Vorsitzende, Heinz Schilb,  Herrn Bouillon für seinen unermüdlichen und erfolgreichen Grilleinsatz herzlich gedankt. Mögen die Geschenke ihn oft an den tatkräftigen Grilleinsatz beim Verein „Wir Für Altenkessel“ erinnern. Es hat richtig Spaß gemacht, mit Herrn Bouillon in froher, lockerer Runde zu feiern. Vielen Dank an alle, die beim Grillen als Gäste dabei waren. Vielen Dank an alle, die tatkräftig mitgeholfen haben. WFA hofft, alle Gäste haben einen schönen und ereignisreichen Nachmittag mit uns verlebt.


Der Erlös dieser Veranstaltung wird der Caritas Altenkessel für ihre Stadtranderholung überreicht.


Text: Ruthild Zapp, Foto: Willi Fess



 



 


  Fahr nicht fort, kauf im Ort…   

Noch ist die Grundnahrungsmittelversorgung in unserem Ort – trotz Weggang des EDEKA Marktes und Schließung des Ladenverkaufs Getränke Ternes (Bringservice blieb erhalten) - einigermaßen gesichert. Dies allerdings nur, weil verschiedene Einzelhändler ihr Sortiment erweitert haben und zusätzlich ein kleiner Frischemarkt eröffnet wurde. Die noch vorhandenen Einzelhändler und Dienstleister vor Ort erfüllen die wichtigste Aufgabe der Nahversorgung, dies aber nur genau so lange, wie ihre Waren und Dienstleistungen von Ihnen nachgefragt werden. Mit der Entscheidung, wo man einkauft, kann man das Geschehen ganz bewusst beeinflussen. Durch den fehlenden Vollsortimenter und fehlenden Drogeriemarkt fehlt uns in Altenkessel die Frequenz und die kleinen Ladenlokale haben 30 – 50 % Umsatzeinbußen. Da wo Sie zu Hause sind – da sollten Sie einkaufen. Sie, liebe Altenkessler, entscheiden mit ihren Füßen und dem Weg, den Sie gehen um einzukaufen, darüber, was für einen Stadtteil wir in Zukunft vorfinden werden. Wenn wir die verbliebenen Geschäfte, so lange bis ein neuer Vollsortimenter und ein neuer Drogeriemarkt und damit die alte Frequenz eingekehrt ist, nicht mit doppelter „Kaufkraft“ unterstützen, wird es zu weiteren Leerständen kommen und selbst die Grundversorgung mittelfristig nicht mehr gewährleistet sein. WIR MÜSSEN JETZT ZUSAMMENHALTEN – WIR FÜR ALTENKESSEL!

 

 

Weitere  Aktivitäten auf  https://www.facebook.com/wirfueraltenkessel